Montag, 22. Mai 2017

Lieblingsecke im Wohnzimmer


Willkommen


In diesem Monat suchen Naddel und Nicole unsere Liebingsecken im Wohnzimmer



Also hereinspaziert. 
Immer geradeaus durch den Flur.
(meine Lieblingsecke hier gab es im Februar)

Rechts geht es in die Küche ( Lieblingsecke im März) und in den Essbereich
(Lieblingsecke im April).

Also weiter geradeaus in unseren Wohnbereich. 
Und hier mein Lieblingsplatz oder sollte ich sagen, meine Lieblingsecke.


Meine "Kuschelecke" auf der Couch!

Mit den Kissen im Rücken und der Decke über den Füßen wird hier gelesen, sehe ich fern, höre Musik oder surfe auch im www.
Auf der Couch wird auch geplaudert oder werden ernsthafte Dinge beredet.


Dieser Platz ist förmlich ein kleiner Rückzugsort nach einem langen Tag.



Auf dem Tisch wechselt die Deko je nach Jahreszeit, ebenso wie die Kissen auf der Couch.


Sonst ändert sich in unserem Wohnzimmer, was die Deko angeht, meist nicht viel.
Nur zu Ostern, im Sommer und Weihnachten wird umdekoriert.

Und mit meiner maritimen Deko wünsche ich auch einen schönen Montag mit viel Sonnenschein.

verlinkt bei Verliebt in Zuhause

Freitag, 19. Mai 2017

Ein bunter Blumenreigen


Heute zum Freitag gibt es bei mir Blumen in allen Variationen.

Ich fange mit dem bunten Mai in der Natur an, auch wenn das Wetter bis jetzt nicht immer warm und sonnig war.


Während unseres Urlaubs in Thüringen sind wir auf einer Wanderung über diese blühende Wiese gekommen. Obwohl es in den Tagen nicht so warm war,
(eher herbstlich kühl und mit viel Nebel)
hat sich die Natur dazu entschlossen, zu wachsen und zu blühen, egal wie das Wetter ist.


Selbst im Fichtenwald kam das frische Grün zum Vorschein.

Im Kurpark von Friedrichroda kämpften die Blumen mit der Kälte am Morgen.



Uns hält nichts auf, will diese Pfingstrose sicher sagen, auch kein Frost!

Genau so wenig wie die Liebespaare aufzuhalten sind.
Dann auf unserem Weg vom Hotel in den Kurpark müssten wir immer eine kleine Brücke überqueren, an der folgendes Schild befestigt war:


Aber direkt daneben:



Denn der Brauch, "Liebesschlösser" an markante Stellen 
(meist Brücken)
zu hängen, verbreitet sich unaufhaltsam.

In Deutschland wurden die ersten "Liebesschlösser" an der Hohenzollernbrücke in Köln angeschlossen. So wurde die Brücke für diesen Brauch wohl zunächst zu einem der bekanntesten Orte in Deutschland.

Was stört die Liebenden da ein Verbotsschild.💕

Dann habe ich noch mein Freitags-Blümchen.


Diese Rose hatte mir mein Sohn als Willkommensgruß auf den Tisch gestellt.
Ein kleines Hallo nach dem Urlaub.


Und seit ein paar Tagen steht sie nun auf unserem Tisch im Wohnzimmer.

Und zum Schluss bin ich durch den Garten gegangen und habe mir angeschaut, was in dieser Woche, bei dem sommerlichen Intermezzo, so in den Blumenbeeten geschehen ist.


Die Pfingstrose hat bis nach unserer Rückkehr aus Thüringen gewartet um zu erblühen. Sie war schon so knospig, als wir in den Urlaub fuhren.


Auch die Clematis zeigt jetzt, wie schön sie ist.

Mit all diesen bunten Blumen wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende, egal wie das Wetter auch wird. 


verlinkt bei Bunt ist die Welt
verlinkt bei Holunderblütchen

Mittwoch, 17. Mai 2017

Lieblingsstadt - Lübecker Bilder


Nicole von niwibo sucht unsere Lieblingsstädte


Eine meiner Lieblingsstädte  ist Lübeck und deshalb möchte ich euch auf einen kleinen Rundgang durch diese schöne Stadt mitnehmen.
Wir haben diesen Rundgang im letzten Mai während unserer Ferien an der Ostsee unternommen.




Aber bevor wir durch das Holstentor in das historische Zentrum von Lübeck gehen, möchte ich euch kurz erzählen, warum diese Stadt zu meinen Lieblingen gehört.
Zum Einen ist Lübeck nicht zu groß und durch die Nähe zum Meer
(was ich sehr liebe)
ein Ort, an dem ich mir vorstellen kann, auch zu leben.

Aber gehen wir weiter:

Durchschreiten wir also das Holstentor und gehen über die Brücke, die die Trave überquert, in die Altstadt.


In unmittelbarer Nähe stehen die alten Salzspeicher. Von diesen Speichern wurde während der Blüte der Hanse Salz über die Ostsee verschifft.

Dann geht es auf den Turm der Petrikirche, um einen wunderschönen Blick auf die komplette Altstadt zu haben.



Wieder runter vom Turm gehen wir zum Rathaus.



Das Rathaus ist schon ein imposantes Gebäude.
Dieses Foto hat man Mann vom Eingang eines Cafés gemacht.
Ich war nämlich im Stammhaus der Marzipan-Dynastie Niederegger verschwunden und da mein Mann nicht auf Süsses steht
(man kann es kaum glauben)
hat er draussen gewartet,  bis ich alle Einkäufe erledigt hatte. 😃

Auf unserem Rundgang kamen wir dann am Buddenbrookhaus vorbei.




Bei seinem Anblick kam von Sohnemann nur ein Stöhnen, denn der berühmte Roman von Thomas Mann gehörte im Deutsch-Leistungskurs zur Pflichtlektüre. 😏

Dann ging es weiter durch die Altstadt  mit ihren liebevoll sanierten, historischen Häusern.



Durch die Nummerierung der einzelnen Straßen wäre man auch ohne Stadtplan nicht vom Weg abgekommen.





In der gesamten Altstadt geht man an historischen Gebäuden vorbei. 

In meinem Kopf gehen dann oft die Gedanken um, wie die Menschen wohl früher in diesen Häusern gelebt haben, wie viel Arbeit die Hausangestellten in den Kaufmannshäusern hatten, um alles in Ordnung zu halten, usw. usw.

Ich hoffe, mein Rundgang durch Lübeck hat euch gefallen. 

Liebe Grüße vom sonnigen Niederrhein.
Heute gibt es hier einen Vorgeschmack auf den Sommer 🌞





Montag, 15. Mai 2017

Wunderschöne Ideen für drinnen und draußen


Viele von euch kennen  bestimmt die Zeitschrift 
"LandIdee"  Wohnen & Deko.

Das ist keine Werbung für die Zeitschrift.
Ich gebe hier nur meine Meinung wieder.


Die Ausgabe April & Mai 2017 ist wieder prall gefüllt mit Ideen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, die aktuelle Ausgabe vorzustellen.

 Mein Kopfkino arbeitet schon fleißig und ich werde bestimmt die eine oder andere Idee in diesem Jahr umsetzen.


Zum Beispiel die 7 Ideen mit Jute:
Einfach umzusetzen und ich habe das Material sogar komplett zu Hause.
Jetzt fehlt nur noch die Zeit um zur Tat zu schreiten.



Und dann die wunderschönen Bilder von Pfingstrosen.



Ich hoffe, ich kann euch in diesem Frühling auch so schöne Bilder von meiner Pfingstrose zeigen.

Da ich am Wochenende erst aus dem Urlaub gekommen bin, verschwinde ich jetzt im Garten und werde meine Blumen umsorgen, obwohl Sohnemann sich sehr um die Pflanzen gekümmert hat.
( öfters kleine Nachfragen per WhatsApp inklusive )




Und damit wünsche ich euch einen wunderschönen Frühlingstag.



verlinkt zu niwibo Buch und mehr

Samstag, 6. Mai 2017

Ostsee + Rad = Ostseeküsten-Radweg



Heute möchte ich euch zu einer Etappe auf dem Ostsee-Radweg einladen.

Die Etappe führt von Travemünde nach Boltenhagen

Überschreiben könnte man diese Etappe mit:
Gutshäuser und Ostseepanorama

Ausgangsort ist Travemünde, das traditionsreiche Ostseebad an der Travemündung.


Die Tour startet mit einer kurzen Fährfahrt zum Priwall.
(Priwall ist eine Halbinsel - im Norden die Ostsee, im Westen die Trave und im Süden die Pötenitzer Wiek)


Dann geht es immer auf dem Ostsee-Radweg 
(gut ausgeschildert)
in Richtung Ostsee.

Wir sind auf dem ehemaligen Kolonnenweg
( dort fuhr zu Zeiten der DDR die NVA  zum Schutz der Grenze ihre Runden)
immer an der Steilküste entlang gefahren.
Es ist ein gut ausgebauter Radweg, aber stark hügelig.
Dafür aber mit schönen Aussichten.


Unterwegs gibt es noch Gutsanlagen zu sehen, die zum Teil mit viel Liebe wieder schön hergerichtet wurden.


Auch Plätze, die zum Ausruhen einladen, gibt es unterwegs.


So radelt es sich dann ausgeruht weiter durch die Natur, vorbei an blühenden Rapsfeldern





und kommt nach ca. 32 km in Boltenhagen an.


Früher ein kleines Fischerdorf, heute ein anerkanntes Seeheilbad.

Und wenn man dann noch wie wir, wunderbares Wetter hat, gibt es nichts schöneres!😃

Das war es für heute. 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, was immer ihr geplant habt.



Donnerstag, 4. Mai 2017

Sehnsucht nach Meer



Habt ihr Lust auf Meer?
Ich sehr!

Da ich im Moment unser Bilder-Archiv durchsuche, um Bilder zu finden, die ich dann auf Leinwand bannen kann, um unsere Wände im Schlafzimmer zu dekorieren, bin ich auf Bilder vom letzten Ostsee-Urlaub im Mai des letzten Jahres gestoßen.

So möchte ich euch heute auf eine kleine Reise ans Meer mitnehmen.



Strandkörbe, wie hier am Strand von Boltenhagen, gehören für mich zu einem Urlaub an der See. So früh in der Saison sind die meisten allerdings noch verwaist.


Die Seebrücke von Boltenhagen, die 1992 eingeweiht wurde, ist nicht die schönste an der Ostsee, aber wenn man die 290 Meter hinaus auf die Ostsee spaziert, hat man den weißen Sandstrand unter sich und das beruhigende Meer vor sich.


Aber in Boltenhagen gibt es nicht nur einen 5 km langen Sandstrand, sondern auch die, für viele Stellen an der Ostsee bekannten, Steilküsten.


Hafen, Schiffe, Wellen und Möwen gehören für mich zum Urlaub am Meer.

Ich hoffe, meine kleine Reise ans Meer hat euch gefallen.
Ich verspreche euch, es wird noch weitere Reisen geben, auch in schöne Städte, die am Meer liegen.

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit.


Dienstag, 2. Mai 2017

Ein DIY mit Ostsee-Feeling


Heute habe ich ein DIY für euch.
Nicht neu, aber immer wieder schön.
Da ich zurzeit meinen Keller ausmiste, kamen allerhand Sachen zum Vorschein, die zum Wegwerfen zu schade sind.
Wie hier Tontöpfe und kleine Fläschen mit Acrylfarbe.
(wann hatte ich die mal gekauft? )


Auf der Suche nach einer Idee bin ich mal wieder bei Smilla und ihrem wunderschönen Blog fündig geworden.

Dort beschreibt sie wie immer sehr detailliert, wie man Blumentöpfe verschönert. Ich erspare mir deshalb hier den ganzen Vorgang und zeige euch nur das Ergebnis.


Dann habe ich die Töpfe mit Bornholmmargeriten
(so stand es jedenfalls auf den Etiketten) 
bepflanzt.


Ich kannte diese Blumen bisher nur unter dem Namen Kapkörbchen und sie kommen ursprünglich aus Südafrika.
Aber bei dem Namen Bornholm musste ich an unseren Ostseeurlaub im letzten Jahr denken und habe gleich noch mit gesammelten Steinen von der Ostsee dekoriert.




Jetzt fehlt nur noch die Sonne, dann Kapkörbchen mögen es gerne warm und sonnig.


So wie wir es im Urlaub an der Ostsee im Mai letzten Jahres hatten.




Mit Bildern, die Sehnsucht nach Meer wecken, wünsche ich euch einen schönen Start in eine kurze Arbeitswoche.